Es muss etwas passieren. Schnell!

Was soll man nach so einem leblosen, blutleeren und peinlichen Auftritt unserer Zebras sagen? Wer ist dieses Team, das auf dem Rasen steht (von LAUFEN kann keine Rede sein!) und unsere Trikots trägt? Woran sollen wir noch glauben? Wem vertrauen? Wie geht es weiter? Auf keine dieser Fragen habe ich eine Antwort. Ich weiß nur eins: Es muss etwas passieren.

Ich bin geschockt und unglücklich. Einer dieser Momente, in denen ich mir wünsche, mit Fußball nie etwas am Hut gehabt zu haben.

Es kann so nicht weitergehen. Das darf nicht sein, dass ein Viertligist unseren MSV aus dem Pokal kickt – ohne nennenswerte Gegenwehr!!! Die beiden Mannschaften waren in der ersten Halbzeit gleichauf, in der zweiten Halbzeit war Duisburg sogar zwei Klassen schlechter als die zwei Klassen tiefer spielenden „Störche“! Peinlich ist das. Beschämend!

Ich habe mich in den vergangenen Wochen zurückgehalten mit der Kritik am Trainer. Nach den 90 Minuten steht aber heute – bei allem Respekt und bei allem, was Herr Sasic für unseren Verein geleistet hat – fest: Sasic muss gehen. Platz machen für einen neuen Ideengeber, der diese gelangweilte Truppe vielleicht wieder ein bisschen durcheinanderpusten kann.

Keine Ahnung, wo ein neuer Trainer herkommen und wie man ihn bezahlen soll. Aber es muss etwas passieren! Dass Sasic mittlerweile auch in der Öffentlichkeit über einzelne Spieler herzieht, ist das Tüpfelchen auf dem i. Es zeigt, dass der Trainer selbst nicht mehr weiß, was zu tun ist. Ich bin immer noch der Ansicht, dass Sasic uns ein Team zusammengestellt hat, das Fußball spielen kann. Aber die Jungs sind so verunsichert und ohne den kleinsten Funken Selbstvertrauen! Wie soll Sasic ihnen (zurück)geben, was ihnen verloren gegangen ist oder immer fehlte?

Es muss etwas passieren. Schnell.

21 Gedanken zu “Es muss etwas passieren. Schnell!

  1. Milan..
    tu Dir und uns einen gefallen und ziehe Deinen Hut.
    Bitte vergesse „Deine“ Spieler nicht ..
    Die braucht hier auch keiner mehr..

  2. Dem kann ich nur zustimmen. Eine tote Mannschaft und eine „Führung“ ohne Ideen und vorgelebter Motivation. So geht es nicht weiter und es MUSS ein Zeichen gesetzt werden. Eigentlich schade, denn in der vergangenen Saison hat die Mannschaft so viele Fans begeistert. Schon verwunderlich, wie schnell alles wieder zerstört wurde!

  3. Auch für mein Gefühl hat jetzt die Stunde des Sasic geschlagen: Die Niederlagen
    werden richtig deutlich, alte, schon überwundene Fehler treten wieder auf und
    werden spielentscheidend relevant, weil die Dynamik nach vorne sich einfach
    nicht einstellt. Auch ein Jula bleibt ohne Wirkung. Alles ist wie zugeschnürt. Ich
    glaube aber nicht, das die Spieler schlecht sind oder nicht wollen. Jedoch ist der
    Faden schlicht gerissen. Glaube, das kann sich relativ schnell verbessern lassen,
    aber Sasic wird das nicht mehr hinkriegen. So wie letztes Jahr bei den Bayern
    van Gaal, der im Jahr davor noch so erfolgreich war, oder Funkel bei Bochum,
    scheint Sasic völlig den Kontakt verloren zu haben, und die Spieler wenden sich
    jetzt gegen ihn. Warum auch immer sowas passiert, es passiert halt. Ich hätte
    das vor der Saison nie im Leben für möglich gehalten, aber die letzten beiden
    Spiele (Frankfurt, Kiel) haben für mein Gefühl einen Trend aufgezeigt, der sich
    nicht mißdeuten lässt.

    • Habe mich eben – nach einer Nacht „Drüber-Schlafen“ – gefragt, ob man nicht doch etwas Positives sehen und Sasic bleiben kann, aber ich finde einfach nichts, was mir Anlass zur Hoffnung gäbe. Ich bin nicht der Meinung, dass immer alles der Trainer schuld ist, aber ich bleibe dabei: Irgendwas muss passieren!! 🙁

      • Wenn nicht jetzt, wann dann.

        Das hätte schon vor dem letzten Ausflug nach Bad Kreuznach passieren MÜSSEN.

        Auch wenn Milan der Alleinschuldige ist,
        IT’S TIME TO SAY GOOD BYE.

      • Ich finde, nachdem ich auch drüber geschlafen habe,
        jetzt kann man auch gerade so gut bis Sonntag warten.
        Schliesslich war die Truppe zwischen Frankfurt und Kiel am pendeln, und nach der Pleite in Frankfurt hat
        das seltsame erste Tor echt zu einem Zusammenbruch
        geführt. Aber am Sonntag müsste die Mannschaft dann
        schon zeigen, ob sie für Sasic spielt, und zwar, ohne
        einen Zweifel zu hinterlassen. Trainer gibt es genug,
        aber ich habe mit Sasic eben verbunden, das sich der
        Profibereich neu konsolidiert und wir wegkommen von
        zusammengeklaubten Legionärstruppen und Leuten,
        die bei uns mal schnell soviel Aufmerksamkeit wie eben
        möglich auf sich ziehen. Natürlich ist das absurd, aber
        vielleicht liegt die Lösung darin, das man Sasic einfach
        auf den freien Managerposten setzt? Vielleicht hat Reck
        ja eine Trainerlizenz, und er könnte sich zusammen mit
        Grlic um den laufenden Spielbetrieb kümmern? Oder
        man holt noch einen jungen Irren so wie Hyballa? Ich
        glaube, Sasic steht irrsinnig unter Druck, und so einer
        reagiert darauf so, das er noch mehr Druck erzeugt.
        In der zweiten Reihe könnte er sich weiter um das
        „Projekt“ kümmern, während jemand anderes die Lage
        auf dem Fußballplatz mal anfängt zu entkrampfen.
        Wovor ich wirklich Angst habe (und was ich nicht für
        unrealistisch halte): Rückkehr von Peter dem „Grossen“

  4. Gruselig…. Gegentor 2 war bezeichnend. Der Ball wird vom Kieler aus der Ecke in die Mitte geflankt und.. KEIN EINZIGER SPIELER VOM MSV IST ÜBERHAUPT IN DIE LUFT GEGANGEN. Die standen alle – wie sie da waren – blöd auf dem Rasen rum und haben ruhig zugesehen, wie der Kieler sich in die Luft schraubt und den Ball ins Netz semmelt. Hallooooo – was ist das? In meinen Augen eine klare ARBEITSVERWEIGERUNG.

    Ich weiß nicht, ob immer alles über einen Trainer-Wechsel gelöst werden kann. Ich persönlich halte eher weniger von dem ein oder anderen eingekauften Spieler – oder drei oder vier oder fünf. Tut mir leid, aber ich kann mich noch immer nicht mit dieser Mannschaft „identifizieren“. Da stand mir das Team letztes oder vorletztes Jahr noch näher, obwohl da viele sogar nur ausgeliehen waren. Was ist das da auf dem Rasen, was da rumläuft mit unserem geliebten Zebra auf der Brust? MEIN TEAM jedenfalls nicht.. sie sehen zwar so aus wie Zebras, aber da stecken keine drin.

    • Geht mir leider auch so mit der Identifikation. Wobei ich mich frage, ob das das „normale“ Fußballgeschäft ist, und wir uns einfach nicht dran gewöhnen können…

  5. Verunsichert ? Neuer Ideengeber ?? Das ist Fussball…das ist ein Handwerk, gewisse Dinge lernt man schon in der F-Jugend. Für die Dinge, die diese Truppe vermissen lässt, braucht man keinen Trainer. Die hat man als Profi im Blut…
    Sicher, Sasic` Zeit ist jetzt abgelaufen, aber ich glaube das er seinen Job gemacht hat. Die Spieler haben ihren Job verweigert, warum auch immer.
    Selbst wenn Jula beim Anpfiff sagt er will lieber ins Tor weil er keinen Bock hat zu laufen und Fromlo vorne die Tore schießen soll, dann sollte das für eine Viertligamannschaft noch locker reichen.
    Ach nein ? Kiel ist ja Tabellenführer !!! Und hat schon Cottbus geschlagen. Boah, sind die gut !!!
    Na dann schmeißt lieber die ganze Truppe raus und kauft die komplette Kieler Elf. Das ist wahrscheinlich sogar billiger als einen neuen Trainer zu holen und auch höchst ansehnlicher…

    • Der Kommentator bei Sky hat die ganze Zeit geschwärmt, da ständen ausschließlich „echte Kieler Jungs“ auf dem Platz… Ich muss sagen, ich war schon ein bisschen neidisch. Nicht auf die vierte Liga, klar. Aber auf ein Team, mit dem man sich identifizieren kann (siehe oben).

  6. Wer sich fragt, warum der MSV in dieser Saison gegen den Abstieg aus der 2. Buli spielt und letzte Saison noch – zumindest in der ersten Halbserie – um den Aufstieg in die 1. gespielt hat, sollte sich einfach fragen, was den diesjährigen vom letztjährigen MSV unterscheidet.
    Der Trainer ist es nicht, oder?
    Und wie sieht’s bei den Spielern aus? Aha, schon wärmer.
    Letzte Saison hatten wir folgende Leistungsträger: Julian Koch, Meierhofer, Baljak, Sahan, Yilmaz, Grilic, Banovic, Sukalo und Veigneau.
    Nicht, dass die anderen, die zum Teil (sogar) noch da sind, des Öfteren nicht auch gut Fußball gespielt haben. Nein, aber diese hier waren es, die Charakter hatten, die sich die Lunge aus dem Leib gerannt haben – und zwar IMMER – und die die anderen mitgerissen haben – und teilweise auch noch technisch richtig gute Fußballer waren. (Einer war sogar ein richtig großes Talent. Muss wohl nicht sagen, wer!)
    Und diese Saison?…?…? Genau, nach verletzungsbedingtem Abzug von Baljak: Sukalo.
    Sukalo! Nur diesen Sukalo! Einzig und allein Sukalo!
    Und wem verdanken wir das: ….. Herzliche Grüße nach Frankfurt!
    Wie kann man glauben, eine konkurrenzfähige Mannschaft zu bekommen, wenn
    man sie an 9 von 11 Positionen neu besetzt – und das auch noch mit überwiegend drittklassigen Spielern, was das fussballerische Vermögen angeht oder die Einstellung oder beides?????
    Drei Jahre hattest du Zeit, lieber Bruno H., eine neue UND „NACHHALTIGE“ Mannschaft zu formen. Letzte Saison hast du mit deiner „leicht flüchtigen“ Suppenmischung unheimliches Glück gehabt.
    Diese aber leider nicht. Und die aktuelle Tagessuppe können wir alle vom MSV jetzt auslöffeln.
    Wieso ständig diese Leihgeschäfte? Wieso ständig die guten Spieler ziehen lassen?
    Und was habt ihr eigentlich mit dem Geld vom Pokal letztes Jahr gemacht? Ne neue Weihnachtsdeko für die Business-Lounge gekauft?

    Lieber Gott, mach dass der MSV wenigstens die Relegation schafft und dann gegen Sandhausen oder Co besteht!
    Roque XVIII – seit 32 Jahren Zebra und immer noch am Leben

    • Ich unterschreibe das in den meisten Punkten. Die Frage, die sich mir stellt, ist nur: WER hat die Mannschaft zusammengestellt? Hübner? Sasic? Ich hatte das immer so verstanden, dass die Spieler (auch) auf Sasics Wunsch gekommen sind… Milan hat es einfach nicht geschafft, eine Mannschaft zu formen. Aus welchen Gründen auch immer – wir werden sie nie erfahren…

  7. Kann es sein, dass wir alle (oder viele) vom Pokalfinale geblendet waren? Ist Milan Sasic etvl. doch nicht so ein super Trainer? Gut, wir haben letzte Saison teilweise wirklich schönen Fußball gesehen und waren im Pokalfinale. Alles unter Sasic! Doch seien wir mal ehrlich. Wir haben eigentlich nur eine gute Hinrunde gesehen. Die Rückrunde war gar nicht mehr so schön. Und mal ganz unter uns, man mag es ja kaum aussprechen, aber das Pokalfinale! Das war doch… Das war, wie ich finde, ein Fußball, den man in dieser Saison bei jedem Spiel beobachten kann.
    Und zu Erinnerung, anfangs las man noch die schrecklichsten Dinge über den Trainer. In meiner Erinnerung ist da noch der Streit mit dem Busfahrer. Man las aber auch noch ähnliche Berichte von seinen vorherigen Trainerstationen.

    • Das mit dem Busfahrer ist mir auch noch in guter Erinnerung. Und natürlich hast du recht: Soooo viele gute Spiele haben wir in der vergangenen Saison unterm Strich nicht gesehen.