Willkommen in der Wirklichkeit

Schlimm, schlimm, schlimm. Das ist wieder einer dieser Phasen, in der die Achterbahn laut scheppernd in die Tiefe rauscht. Nein, wir haben nicht verloren gegen Union. Aber wenn uns dieser Elfer nicht geschenkt worden wäre wir diesen Elfer nicht bekommen hätten, dann wären die Berliner wohl mit drei Punkten im Gepäck nach Hause gefahren. Oder glaubt hier etwa irgend jemand, dass da heute einer (also, ich meine jetzt: einer von uns) noch ein reguläres Tor geschossen hätte, wenn der Schiri nicht auf den Elfmeterpunkt gezeigt hätte?

Bevor ich mich weiter auskotze Zunächst aber erstmal: HELLO AGAIN. Nach zwei wunderbaren Wochen fernab von Alltagsstress und Zebraherde bin ich wohlbehalten ins Revier zurückgekehrt. Die Niederlage gegen Fürth habe ich am Rande via SMS mitbekommen, war aber nur kurz verstimmt. So ist das im Urlaub – die blöden Gedanken kannste einfach für ein Weilchen zur Seite schieben. Habe das ziemlich genossen.

Aber jetzt bin ich zurück in der Wirklichkeit, und die sieht nicht so gut aus. Zumindest das, was die Zebras auf dem Spielfeld fabrizieren, sieht nicht so gut aus. Gefällt mir NICHT.

Ich verstehe so einige Dinge nicht, und ich weiß nicht, ob sich nicht langsam doch die Trainerfrage stellt. Vielleicht kann mir einer erklären, warum Sasic die Mannschaft immer so durcheinander würfelt? Warum er die Jungs nicht auf ihren angestammten Positionen spielen lässt? Was ist das – Testfußball? Warum rennen bei uns immer zwei Leute zur Eckfahne, wenn sowieso klar ist, wer schießt? Und warum haben wir mal eben noch einen Stürmer verpflichtet haben, während Shao noch nicht einmal im Kader ist? Ist der verletzt? Habe ich was verpasst? Oder ist er ebenso mal eben abgeschrieben wie Benni Kern? Und wie fühlt sich das zum Beispiel für einen Exslager an, wenn huschhusch ein vereinsloser Spieler aus Ungarn angeheuert wird und sofort von Beginn an spielen darf? Nichts gegen Herrn Lazok, er hat sich heute redlich bemüht und könnte wirklich eine Bereicherung sein. Aber die Frage muss man stellen: Warum so eine Eile? Warum unterschreibt der Mann donnerstags und steht 48 Stunden später in der Startelf?

Und überhaupt: Haben wir wirklich ein Problem im Sturm? Oder haben wir nicht vielmehr eines in der Abwehr? Meine Fresse, was war denn da heute wieder los? Bajic hatte einen rabenschwarzen Tag. Berberovic, Soares und Pliatsikas haben sich auch einen zurechtgeknüppelt. Wie kann das sein, dass ein Berliner scheinbar mühelos gleich durch vier Duisburger tänzelt? Da kann man wirklich nur den Kollegen von Reviersport zustimmen: Fromlowitz ist und bleibt die ärmste Sau bei den Zebras. Denn was seine Vorderleute verbocken, kann er alleine auch nicht ausbügeln.

Und jetzt? Was passiert jetzt? Nächste Woche gibt es die nächste Klatsche, in Bochum sehen wir doch nie gut aus. Und spätestens dann wird sich unvermeidlich die Frage stellen: Wie lange ist Sasic tragbar? Noch umschwebt ihn der Geist des erreichten Pokalfinales, denn für Berlin 2011 sind wir ihm immer noch dankbar. Aber dieser Kredit ist bald verspielt. Und was passiert dann? Willkommen in der Wirklichkeit!

Nachtrag: Interessant zu lesen ist der Blog-Eintrag eines Berliner Fans, der das Spiel ebenfalls live erlebt hat und natürlich aus seiner Sicht beurteilt (mit klasse Foto und – hört, hört – lobenden Worten für die Zebra-Fans!): Zebras eisern verschönern

Mit Dank @Kees für den Hinweis auf den Beitrag!

Nachtrag II:  Sasic sagt auf DerWesten: „Es gibt immer noch Leute, die nicht verstehen, warum bei uns zwei Leute an der Eckfahne stehen.“ Öhm?!

Nachtrag III: Lazok hat laut einem aktuellen Artikel auf DerWesten sofort gespielt, weil Sasic ein „frisches“ Gesicht bringen wollte.

11 Gedanken zu “Willkommen in der Wirklichkeit

  1. Kleine Randnotiz von einem Sky-Gucker: Gestern vor dem Anstoß gewinnt Bajic die Seitenwahl. Anstatt seine Wahl mit der üblichen Floskel kundzutun, dreht er sich um und fragt seine Jungs, ob sie stehen bleiben wollen.

    Bin ja kein Fußballer, vielleicht ist das ja gar nicht so unüblich, aber das kam mir doch sehr hilflos vor. Wenn der Kapitän noch nicht einmal weiß, wohin er spielen will, was weiß er dann überhaupt? Kann man das nicht vorher besprechen?

  2. Mein Eindruck ist nicht so negativ wie deiner. Schliesslich hatten wir alles in
    allem vier hundertprozentige Torchancen und ein reguläres und richtig Klasse
    herausgespieltes Tor ist nicht anerkannt worden. Ich finde aber auch, die erste
    Halbzeit war eher wieder ein Rückschritt. Ich glaube, die alles in allem starke zweite Halbzeit hat mehr damit zu tun gehabt, das sich einzelne Spieler einen
    Ruck gaben, als das ein taktisch motiviertes Bemühen jetzt zum Erfolg führte.
    Meine persönliche Theorie ist, das Sasic zu komplizierten und ambitionierten
    Tempofußball von seinen Leuten verlangt. Man sieht bei den Bayern und bei
    Gladbach in der ersten Liga und auch bei Düsseldorf in der zweiten, das es
    manchmal besser ist, den Leuten mehr Leine zu geben.
    Warum ein Shao nicht spielt, verstehe ich auch nicht, und erst recht verstehe
    ich nicht, wieso sich oder den Trainer anscheinend keiner danach fragt. Man
    kann sich das alte Zeug noch mal angucken, was im Zusammenhang mit
    seiner Verpflichtung überall geschrieben wurde, und wo es hiess, er habe sich
    zugunsten des MSV trotz Angeboten der ersten Liga entschieden. Ich habe
    das Gefühl, diese Ausmusterung Shaos hängt mit den taktischen Ambitionen
    des Trainers zusammen. Ich glaube, Sasic hat einen hohen Anspruch im Bezug
    auf die Ausbildung und sieht die Sache wirklich als Projekt mit einer längeren
    Reichweite, wo es Zeit hat mit dem Wiederaufstieg.
    Beim letzten Spiel waren die Ecken durchaus gefährlich, allerdings sah man
    von vorneherein, welcher der beiden schiessen würde, und es gab auch keine
    Variation des Schemas, also hätte wohl auch ein Spieler an der Eckfahne
    genügt. Freistösse und Weitschüsse sowie hohe Flanken gab es aber gar nicht.
    Die Flügelspieler kriegten meist gar keine Bälle, und sie liefen sich unverändert fest, kriegten sie doch mal einen. Eine ganze Weile lang hatte man das Gefühl,
    die Zebras würden nie im Leben mehr ein Tor machen können.
    Es genügte für Union, die im Mittelfeld abgefangenen Bälle zügig und sortiert
    nach vorne zu spielen, und alles geriet in die Kippe. Das ist für mich weniger
    ein Problem der Abwehr als eines der fehlenden Verbindung zwischen Abwehr
    und Mittelfeld. Es liegt aber nicht an den Spielern selbst, denn die waren alle
    ganz gut, finde ich. Ich denke, es wäre besser, wir spielten mit zwei Viererketten.
    Damit kommen schliesslich immer noch Mannschaften problemlos ins Finale
    der Championsligue.
    Alles das hätte es für mich logisch gemacht, Shao zu bringen, der hätte den
    Druck nach vorne erzeugt, weil er aufgrund seiner Erfahrung, seiner körperlichen Präsenz und seiner technischen Fähigkeiten trotz geringerer
    Schnelligkeit für mehr Unruhe gesorgt hätte als die, die spielten.
    Wie du weisst, habe ich den Milan Sasic ja immer glühend verteidigt, aber ich
    will weiter ganz offen bleiben: das letzte Spiel sah ich nur per TV, und ich war
    froh, nicht dort sein zu müssen, wenigstens in Halbzeit 1, weil es mich bestimmt
    einige Lebensjahre gekostet hätte. Später ertappte ich mich dabei, wie ich mir
    so heimlich mal wünschte, sie kriegen jetzt fünf Stück und der Weg wird dadurch
    frei, um ganz schnell den guten ollen Friedhelm Funkel zu holen. Schätze, bei
    dem wäre Shao jedenfalls gesetzt.
    Naja, in der zweiten Halbzeit hatten sie dann wieder eine Weile, wo es lief, und
    am Schluss wurden sie auch richtig stark, da habe ich dann wieder gedacht, es
    ist doch alles in Butter und auf dem richtigen Weg. Vielleicht gibt es ja auch eine
    Erklärung für das Abtauchen von Shao, die mit all dem, was man vermutet, gar
    nichts zu tun hat. Vielleicht ist für ihn und Gjasula eben gleichzeitig kein Platz
    und die beiden waren von vorneherein als direkte Konkurrenten im Rennen.
    Aber mit dem Hype um noch einen Stürmer hast du nichts verpasst. Es hat
    tatsächlich, soweit mir bekannt, keine einzige Nachfrage bezüglich Shaos in der
    Presse gegeben, es wurde aber dauernd kolportiert, das sie kein Geld haben
    für Rob Friend oder Mo Idrissou. Ich hatte noch gedacht, wenn wir Shao haben,
    können wir auf sowohl den einen wie den anderen pfeifen.
    Ich glaube, momentan gibt es eine recht dichte Abschirmung des Vereins, was
    Interna angeht, und man versucht, was sicher richtig ist, keine Unruhe in die
    Mannschaft zu tragen. Auch sind Reporter, das ist mir beim Ansehen der Partie
    auf Sky mal wieder aufgefallen, oft im Hinblick auf den MSV kaum unterrichtet,
    oder sogar grob falsch.
    Gegen Bochum bin ich im Stadion. Soweit man erkennen kann, gehen die grade
    unter. Ich glaube, da werden wir einen Dreier holen, aber eigentlich war ich jetzt
    schon sehr sicher gewesen, das es klappt. Trotzdem glaube ich insgesamt nicht,
    das sich jetzt die Trainerfrage schon stellt. Ausser Funkel würde mir eigentlich
    auch keiner einfallen. Weiterhin sind unsere Spiele immer eng, und wir können
    letztendlich auch Rückstände kompensieren und gemachte Fehler korrigieren.
    Wäre das so wie bei Aachen oder Bochum, wäre es was anderes.
    Trotzdem, wir haben viel zu lange verkrampfte Phasen in jedem Spiel, und das
    ist nicht besser geworden und deutet schon darauf hin, das es zwischen Trainer
    und Truppe zumindest Abstimmungsprobleme gibt. Ich denke, ein Dreier im
    September sollte schon noch sein, das auf jeden Fall. Mir würde das genügen.

    • Hallo, Christian, danke für Deinen Kommentar! Ich lese das wirklich immer gerne – allerdings mache ich mir doch ein bisschen Sorgen, wenn sogar Du Schwachpunkte siehst, wo Du doch immer der Optimistischste von uns allen bist.

      Warum Shao nicht spielt, werden wir Fans nie erfahren. Ich kann mir vorstellen, dass die Kollegen von NRZ und WAZ es wissen, aber vielleicht nicht schreiben. Oder sie haben gefragt, aber es gibt darauf keine (richtige) Antwort. Vielleicht mögen sich Shao und Sasic einfach nicht, kann ja auch vorkommen. Oder irgendwer ist irgend jemandem zu nahe gekommen, da gab es doch bezüglich Georg Koch auch mal die wildesten Gerüchte. Was damals wirklich los war, wissen wir wohl alle nicht. Und das wird heuer wieder so sein. Ich meine, dasselbe wie mit Shao passiert letztlich doch mit Kern. Sorry, wenn ich immer wieder darauf herumreite. Aber ich habe den kleinen Benni in der vergangenen Saison nicht so schlecht gefunden!

      • Folge dir nicht hinsichtlich Kern. Zu dessen Herausnahme gab es eine
        Erläuterung Sasics, und auch der Spieler selbst bekam das Wort und
        akzeptierte die Einschätzung des Trainers.
        Shao dagegen ist momentan so verschwunden wie nur was. Anders auch
        als bei Kern würde sein Einsatz für eine zumindest vorübergehende Revision
        von taktischem Konzept und Aufstellung stehen.
        Generell finde ich nicht, das im Leistungssport vergangene Meriten einen
        weiteren Einsatz schon rechtfertigen. Kern war für mein Empfinden kein
        überragender Protagonist im letzten Jahr und die Schwächen, die sich in
        diesem anfangs hinsichtlich der Aussenverteidigung zeigten, sind auch überzeugend abgestellt worden, als für ihn andere gebracht wurden.

        Mir geht es auch nicht um Shao persönlich. Würde ein überzeugender Grund
        genannt, ihn nicht zu bringen, etwa mangelnde Fitness, würde mir das völlig
        genügen.
        Betreffend meine Hoffnungen: fatal wäre es, wenn Shao tatsächlich nicht rein
        käme, weil Animositäten da sind, denn das wäre unprofessionell, und dann
        müsste man sich Sorgen machen. Weiterhin denke ich eigentlich, das Sasic
        einer ist, der etwas ausprobiert, und was anderes, wenn das erste nicht klappt.

        Was man, glaube ich, aber für sich selbst noch mal klarkriegen sollte, ist der
        Leistungsanspruch: Sasic hat uns nie was versprochen mit der ersten Liga,
        und eigentlich kann niemand ihn darauf festnageln. Da war er entweder
        schlauer als Neururer (was ja nicht wirklich eine Kunst ist) oder aber
        realistischer. Und Abstiegskampf, naja, da denk ich wirklich nicht dran, also
        diese Sorge kam mir noch nicht.
        Natürlich wird es nicht so Klasse sein, die Saison über zwischen Platz acht
        und dreizehn herumzuschwimmen, und was die Abwanderungstendenzen
        nach Saisonende angeht..glaube, darüber sollte man jetzt erst gar nicht
        anfangen zu spekulieren. Aber als Duisburger müssen wir uns vielleicht
        auch mal fragen, ob wir uns nicht zu sehr an Drama und Emotion pur
        gewöhnt haben. Ich habe mir jedenfalls den Beitrag vom „Hönower“ hier
        im Blog mal aus der Perspektive „Angst vor dem Nichtaufstieg“ angeguckt.

        • Wie siehst Du das dann – müssen / sollen wir an Sasic festhalten, damit es in der kommenden Saison ggf. besser wird? Ist das überhaupt möglich? Ich prophezeie (und muss dafür kein großer Prophet sein): Eine Niederlage gegen Bochum, und Sasic wird beim nächsten Heimspiel gnadenlos ausgepfiffen.

          • Habe ja schon eine Phase
            leichten Zweifels zugestanden. Aber wenn
            wir jetzt mal ein bisschen was gewinnen,
            um uns so stabil im Mittelfeld zu halten, und
            die Rückrunde vielleicht auf Platz zehn bis
            zwölf beginnen, dann ist bei einer starken
            Rückrunde die Perspektive Aufstieg im
            nächsten Jahr da. Shao scheint ja, wie
            aktuell zu lesen http://www.derwesten.de/sport/fussball/msv/MSV-Coach-Sasic-will-um-seinen-Job-kaempfen-id5083870.html
            doch nicht ganz verschwunden zu sein.
            Wenn Funkel bei Arminia ist, dann fällt mir
            auch so schnell keiner ein, den sie holen
            könnten. Wichtig ist in jedem Fall, das wir,
            egal wie, jetzt bald den zweiten Saisonsieg
            holen, in Bochum oder eine Woche später.

          • Vielleicht Rangnick. 😉 Aber Scherz beiseite – ich bin da absolut Deiner Meinung. In diesem Jahr ist der Aufstieg ohnehin kein Thema. Deswegen müssen wir das jetzt vielleicht auch mit Sasic „durchstehen“. Ich hoffe halt, dass Duisburg in dieser Hisicht näher an Bremen liegt (die völlig zu Recht an Schaaf festgehalten haben) als an Bielelfeld.

  3. Ich stehe wahrscheinlich mit meiner Meinung alleine da, aber: mir gefällt es im Moment gar nicht mehr – das MSV-Spiel. Ich kann auch nichts positives finden, selbst wenn andere vieles „gut“ heißen. Es fehlt an zündenden Ideen, Spiellust, ich verstehe manche Einwechslungen und Aufstellung überhaupt nicht mehr. Da klappt nichts – nicht vorne – nicht in der mitte und hinten schon gar nicht. Außer Fromlo gibt es für mich keinen Spieler, den ich sonst besonders herausheben könnte. Aber – da bin ich wohl alleine – mit dieser Meinung – und werde sicherlich gesteinigt 😉

    • Quatsch, da wird keiner gesteinigt! Es darf doch jeder seine Meinung haben und sagen. Im Grunde ist doch klar, dass wir diesen Verein eigentlich alle einfach nur LIEBEN und ihm das ALLERBESTE wünschen!

      Ich sehe das Ganze (noch) nicht (ganz) so negativ wie Du. Aber an das flotte Spiel der vergangenen Saison (zumindest vor der Winterpause) erinnert in der Tat nicht mehr viel. Leider.

  4. Mal ehrlich, ich war schon ganz angetan, nicht nur vom stellenweise ganz ansehnlichen Spiel unserer rot-weißen Helden, die Zebras hielten ja vor allem in der ersten Halbzeit ehrfurchtsvoll Abstand. Auch das ganze Drumherum äußerst releaxed. Abgesehen von einigen kleinen Schikanen am Gästeeingang war selbst Team Green relativ uninteressiert. Vor dem Spiel saß rot- und blauweiß einträchtig beim Bier am See, nach dem Spiel buntgemischter smalltalk auf den Wegen und dem Parkplatz. Friedliche, respektvolle, freundliche und trotzdem rivalisierende Stimmung beim Fußball. Gefällt mir!
    Unseren „Jungschen“ hats übrigens auch gefallen, wie man hier sehen kann: http://www.youtube.com/watch?v=RSv8ElRqJnQ 😉

    • Das finde ich wirklich nett zu hören – zumal mir eigentlich nicht bekannt ist, dass sich „Gestreift“ und „Eisern“ irgendwie besonders mögen würden. 😉 Schikanen gibt es übrigens nicht nur am Gästeeingang. STÖHN. Und trotzdem habt Ihr Pyro mit reinbekommen!