Überwintern in der Abstiegszone – gegen Frankfurt gilt’s

Das wird schwierig. Denn Funkel ist ein Fuchs. Und das wissen wir Zebras wohl am besten!DFB-Pokalfinale 1998 (meine Güte, das ist fast schon zehn Jahre her!!), UI-Cup-Finale, eine tolle Zeit in Liga eins – all das haben wir mit unserem Funkel erlebt. Von mir aus dürfte er ruhig wieder nach Duisburg kommen – ich meine, nicht als Gast. Sondern als MSV-Coach.

Egal. Funkel wird sicher nie wieder bei uns das Ruder übernehmen. Denn in Frankfurt ist er ebenfalls ziemlich erfolgreich.

Gerade deshalb wird das am Sonntag kein leichtes Spiel. Zumal Tiffi nicht spielen kann. Mo ist gesperrt. Lavric will aus „persönlichen Gründen“ nicht ran (edit: Vater gestorben). Und – und das ist wirklich schlimm- Roque wird aller Wahrscheinlichkeit nicht spielen können. Ich meine, in München ist er auch aufgelaufen, obwohl es noch bis kurz vor Spiel geheißen hatte, dass er nicht dabei sein würde. Also Daumen drücken, dass Ich Roque uns helfen kann, die Frankfurter zu knacken! Er ist für mich im Moment der wahrscheinlich wichtigste Mann in unseren Reihen.

Was mich wundert: Dass Bommer sagt, Ailton komme für einen Einsatz in der Startformation auf keinen Fall in Frage. Macht denn der Kugelblitz wirklich so einen schlechten Eindruck im Training? Ist er zu faul? Zu langsam? Zu was? Warum haben wir ihn eigentlich gekauft? Wohl doch nur ein Mediengag.

Das noch zum Schluss:

Könnt Ihr Euch noch an die Zeit erinnern, als wir mit der Eintracht befreundet waren? Heute finden wir alle scheiße doof. Und uns mag erst recht keiner. Wir sind Zebras, super-coole Zebras, keiner mag uns, scheißegal.

Scheißegal – echt? Ich fand das immer schön, wenn wir die Fans auf der Gegentribüne im Großen und Ganzen ganz nett fanden. Warum gibt es eigentlich keine Fan-Freundschaften mehr?

Bis Sonntag.

Auf geht’s, Zebras, schießt aufs Tor!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.