Sieg gegen Kusen und Rechenbeispiele

So. Die Saison ist immer noch nicht zu Ende. Es geht immer noch weiter. Und es besteht (pikanterweise) immer noch Hoffnung. Denn zumindest rechnerisch ist noch so ziemlich alles möglich.Schau’n wir uns doch mal unser und das Restprogramm der potenziellen Mitabsteiger an und denken uns unseren Teil dazu:

31. Spieltag:

Nürnberg:

Auswärts gegen Dortmund, das werden die Dortmunder gewinnen, einfach weil sie müssen, denn sonst rutschen die auch noch in den Abstiegstrubel rein was ich ja generell sehr witzig fände, aber gegen Nürnberg muss der BVB punkten, sonst setzt es was. Tipp: Keine Punkte für die Franken.

Rostock: Zu Hause gegen den HSV. Die drei Punkte werden sich die Hamburger holen! Tipp: Keine Punkte für die Ostrocker.

Bielefeld: Zu Hause gegen Bochum. Fürchte, das Ding könnten die Arminen schaukeln. Zumindest einen Punkt, fürchte ich. Tipp: Einen Punkt für die von der Alm.

Cottbus: In Bremen. Tipp: Keine Punkte für die Energieler.

Duisburg: Zu Hause gegen Leverkusen. Nennt mich irre. Aber ich tippe 2:1. Von daher: Drei Punkte für den MSV!

32. Spieltag:

Nürnberg/Duisburg: Ein verdammt nochmal richtig wichtiges Spiel. Vielleicht noch einmal ein Endspiel, wahrscheinlich das letzte. Ich sage 1:1, leider. Jeweils einen Punkt für Nürnberg, einen für uns.

Rostock/Cottbus/Bielefeld: Die Ostrocker verlieren in Hannover, die Cottbuser in Karlsruhe, die Bielefelder in München. Das könnte unser Spieltag werden!!!

33. Spieltag:

Duisburg: 1:1 gegen die Bayern, das schaffen wir. Höhö.

Rostock: Tja, gegen Kusen. Ich habe überhaupt keine Ahnung. Fürchte, die Rostocker gewinnen.

Nürnberg/Cottbus: Die einen verlieren brav in Berlin, die anderen zu Hause gegen den HSV.

Bielefeld: Unentschieden zu Hause gegen Doofmund.

Das hieße:

Cottbus: 32 Punkte

Duisburg: 31 Punkte

Bielefeld: 31 Punkte

Rostock: 30 Punkte

Nürnberg: 28 Punkte

Und damit könnten wir drin bleiben. Denn am 34. Spieltag haut Schalke Nürnberg weg (Ruhrgebietssolidarität, die erste). Cottbus verliert in Hannover. Der Bielefelder loost in Stuttgart, der Rostocker in Bochum (Ruhrgebietssolidarität, die zweite!). Und wir gewinnen in Frankfurt, weil die Saison für die Hessen ohnehin gelaufen ist und Funkel beide Augen zudrückt, schließlich sind wir sein alter Verein!

Zebras! Was wäre das toll!

Leider wird meine Rechnung schon am Sonntag auf den Kopf gestellt, wenn wir zu Hause mal wieder zu blöd sind, um überhaupt einen Ball reinzumachen oder uns in der 91. den 1:2-Gegentreffer einfangen. Aber noch… Ist rechnerisch alles möglich. Ist das nicht furchtbar?

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.