Ist Olli Reck der richtige Trainer?

Seit Samstagabend wissen wir: Olli Reck bleibt Trainer des MSV Duisburg. Die richtige Entscheidung – ich weiß es nicht. Hier mal ein paar Gründe, die dafür oder dagegen sprechen.

PrOlli:
Was für Reck spricht

    • er sagt Sätze wie „Ich bin schon als Kämpfer geboren“ und „Ich werde alles dafür tun, dass der MSV in der zweiten Liga bleibt“
    • er ist ein wahnsinnig sympathischer Typ
    • er erreicht die Mannschaft ohne Wenn und Aber (das hat das Spiel gegen Fürth gezeigt!)
    • er war sich nicht zu schade, das Ruder beim MSV in einer denkbar schlechten Situation zu übernehmen, und hat sich voll und ganz in den Dienst des MSV gestellt
    • für einen neuen Trainer hat der MDV ohnehin kein Geld

ContrOlli:
Was gegen Reck spricht

  • er schafft es nicht, der Mannschaft auszutreiben, was Kollege Kees Jaratz so beschreibt: „Da wird der Ball verloren, und es wird resigniert der Kopf gesenkt oder mit weit ausladenden Armen lamentiert. Das sollte strikt verboten sein. Da brauchen ein paar Leute, ich kann mich jetzt nur an die Kollegen Brosinski und Gjasula erinnern, noch einmal ein paar deutliche Hinweise.“
  • seine Bilanz!! (ich sage nur: 1986!)
  • ein neuer Trainer könnte neue Impulse setzen – und im Kampf gegen den Abstieg darf der MSV nichts unversucht lassen

Fürchten Freuen wir uns also auf vor Freitag, es erwartet uns ein weiteres Schicksalsspiel…

118 Gedanken zu “Ist Olli Reck der richtige Trainer?

  1. Gründe Gegen Reck:

    Lässt im Trainingslager Standards trainieren und mit Kern den besten Schützen raus.

    Lässt 1 Stunde Jula rumstümpern

    1 Stunde gegen den FSV Frankfurt war gut als der faule Gjasula Kreativität in das Spiel brachte. Dann erst wieder gegen Fürth eingesetzt und erneut 70 Minuten gutes Spiel.