Frank Goosen im Zebrastall

Das hat wirklich Spaß gemacht. Und Goosen, der ja für das Fanprojekt Duisburg und ohne Gage aufgetreten ist, hat sich mächtig ins Zeug gelegt. Jedenfalls dauerte das Programm genau so lange wie im September, als ich Goosen im Oberhausener Ebertbad erlebt habe.

Damals kam der MSV gar nicht vor. Ich hatte Goosen nach der Vorstellung sogar darauf angesprochen… Heute ging es schon sehr viel öfter um die Zebras. Daumen hoch!

Der für mich beste Gag des Abends: Als Goosen die Anwesenden zur „Jahreshauptversammlung der Peter-Neururer-Geschädigten“ begrüßte.

Alles Weitere und noch mehr gibt es hier zu lesen: http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/duisburg/2009/11/25/news-141792313/detail.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.